1. 24garten
  2. Gemüse

Tomaten ernten: Kann man aufgeplatzte Früchte trotzdem noch essen?

Erstellt:

Von: Joana Lück

Wer eigene Tomaten anpflanzt, hat es sicher schon einmal gesehen: Tomaten, die aufgeplatzt sind. Doch kann man die Früchte so noch essen?

München – Tomaten sind meist der ganze Stolz einer jeden Hobby-Gärtnerin und eines jeden Hobby-Gärtners. Jedoch kommt es bei manchen Sorten häufiger vor, dass sie trotz ausreichender Zuwendung aufplatzen. Kann man sie dann noch essen? Ja, wenn Sie einige Dinge beachten.

Tomaten ernten: Kann man aufgeplatzte Früchte trotzdem noch essen?

Kleine Tomaten am Strauch (Symbolbild)
Tomaten schmecken erst, wenn sie richtig reif sind. (Symbolbild) © Esolex/Imago

Auch wenn Tomaten als Anfängerpflanze gelten, so gibt es neben dem richtigen Standort und der richtigen Anzucht einiges zu beachten. Folgende Pflegefehler können dazu beitragen, dass Tomaten aufplatzen:

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Tomaten ernten: Essen oder nicht essen?

Leider ist es nicht so einfach zu sagen, ob Sie aufgeplatzte Tomaten noch essen können. Grundsätzlich sollten Sie die Frucht genau inspizieren. Denn wenn sich Schimmel und somit schädliche Bakterien angesiedelt haben, sind die Tomaten ungenießbar. Wenn die Stelle jedoch minimal ist und nur die Oberfläche betrifft, können Sie sie wahrscheinlich mit gutem Gewissen noch weiterverwerten. Alternativ können Sie die Tomate auch waschen und die Stelle großzügig entfernen. Solche optisch nicht mehr ganz schönen Tomaten lassen sich dann wunderbar für Suppen oder Saucen verwenden.

Je größer die aufgeplatzte Stelle, desto höher auch die Wahrscheinlichkeit, dass sich Bakterien ansiedeln. Ist auch das Fruchtfleisch betroffen, sollten Sie die Frucht in jedem Fall auf dem Kompost entsorgen.

Auch interessant