Gemüse im Sommer

Buschbohnen ernten: Machen Sie den Knick-Test

  • Joana Lück
    VonJoana Lück
    schließen

Wer im Mai Bohnen gesät hat, der kann sie etwa zwei bis drei Monate später ernten. Doch woran erkennt man, dass sie reif sind?

München – Bohnen wachsen schnell und nach etwa zwei bis drei Monaten entwickeln sich aus den Blüten die leckeren Hülsenfrüchte. Der exakte Erntezeitpunkt lässt sich anhand eines einfachen Tests bestimmen, für den Sie lediglich Ihre Hände benötigen.

Buschbohnen ernten: Brechen sie glatt durch, sind sie reif

Buschbohnen lassen sich bis in den Herbst hinein ernten. (Symbolbild)

Auch wenn grüne Bohnen von außen zwar anhand ihrer Endgröße von zehn bis 1 5 Zentimetern im Groben nach dem Reifegrad beurteilt werden können, so ist diese Art der Bestimmung unpräzise. Folgende Ernte-Tipps sollten Sie beherzigen:

  • Der Bruch- oder Knick-Test gibt Aufschluss darüber, ob die Bohne reif ist: Lässt sie sich einfach durchbrechen und ist innen knackig und saftig, so ist die Bohne reif. Es zeigt sich eine gerade Schnittstelle.
  • Beachten Sie, dass nicht alle Bohnen an einer Pflanze zur exakt gleichen Zeit reif sind. Es kann sein, dass die Hülsenfrüchte anderer Blüten noch einige Tage länger am Strauch reifen müssen.
  • Die Bohnen sollten vorsichtig von der Blüte gepflückt werden. Messer oder Schere haben bei der Bohnenernte nichts verloren!
  • Zu reif ist die Bohne, wenn sich die Bohnensamen an der Seite der Schote schon abzeichnen oder sogar durchdrücken.
  • Auch sollten Sie Bohnen nicht ernten, wenn diese noch nass vom Regen sind, da sie so schnell schimmeln.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Busch- und Stangenbohnen? Buschbohnen wachsen niedrig wie ein Busch, während Stangenbohnen zum Wachsen eine Rankhilfe benötigen, an der sie in die Höhe klettern können. Etwas einfacher im Anbau sind daher Buschbohnen, welche sich auch für den Anbau auf dem Balkon eignen, da sie nur eine Höhe von etwa 50 Zentimetern erreichen.

Bohnen sollten übrigens nie roh verzehrt werden, da ungekochte Bohnen das Eiweiß Phasin enthalten, welches zu Vergiftungen führt. Erst durch das Kochen von etwa zehn Minuten wird es zerstört und man kann das Gemüse bedenkenlos essen.

Rubriklistenbild: © Lantapix/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare