1. 24garten
  2. Gartenkalender
  3. Aussaatkalender

Wildblumen, Sonnenblumen & Co.: Wann müssen Sie welche Blumen im Garten aussäen?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Irrgeher

Eine Blumenwiese.
Ob Wildblumen oder gezüchtete – mit den richtigen Sorten und Mitteln kann jeder Garten in ein Blütenmeer verwandelt werden. © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Der Aussaatkalender gibt an, wann die Aussaat welcher Blumensorte stattfinden sollte. So erstrahlt der Garten stets in schönster Blütenpracht.

Hamburg – Egal, ob es um die Bepflanzung einer Blumenwiese im eigenen Garten oder eines Balkons geht, Gärtner säen je nach Jahreszeit verschiedene Blumensamen aus. Gartenfans, die sich noch unsicher sind, halten sich am besten an den Aussaatkalender für Blumenarten.

Blumen aussäen: Wann die Aussaat welcher Blumen stattfindet

Einjährige Blumen, wie zum Beispiel die Aster, säen Blumenfreunde meist im Frühling aus. Die Aussaat zweijähriger Blumen, etwa Vergissmeinnicht, nehmen Hobbygärtner vorwiegend im Spätfrühling und im Frühsommer vor. Zweijährige Blumen belohnen Hobbygärtner mit langer Blütezeit. Passende Sorten finden sich leicht, auch die Website des NDR bietet Informationen über zweijährige Pflanzen.

Neben dem Aussaatkalender vertrauen viele zudem auf den Mondkalender. Dieser zieht sein Wissen aus jahrhundertelangen Wetterbeobachtungen. Für das Gartenjahr 2021 sind laut Mondkalender bestimmte Tage besonders für die Aussaat und Pflege von Blumensamen geeignet. Diese sind in folgender Tabelle aufgelistet: 

JanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
8. - 9.4. - 5.3. - 4.1. 4.16. - 17.12. - 13.
26. - 28.23. - 24.22. - 23.18. - 20.24. - 26.21. - 22.
30. - 31.27. - 28.
JuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
9. - 10.5. - 7.2. - 3.8. - 9.4. - 6.2. - 3.
18. - 19.14. - 16.11. - 12.26. - 28.22. - 24.20. - 21.
29. - 30.29. - 30.

Blumen aussäen: Diese Blumen sprießen im Frühling

Gärtner säen im Frühling besonders viele Blumen aus. Die steigende Temperatur der von Sonnenstrahlen erwärmten Erde eignet sich hervorragend für die Aussaat. Der ideale Zeitraum für die Aussaat von Blumen im Frühling erstreckt sich teils auf die davorliegenden Wintermonate und die darauffolgenden Sommermonate. Von Februar bis April erfolgt laut Aussaatkalender die Aussaat der Begonien. Die Aussaat der Chrysanthemen, vom Löwenmäulchen und die Aussaat der Cosmea sollte zwischen April und Mai vorgenommen werden.

Die Aussaat von Petunien sollte zwischen März (Fensterbank) und Mai (Freiland) erfolgen, die Aussaat von Männertreu von März bis April, die Aussaat von Rittersporn, Schleierkraut sowie Ringelblume von März bis Juni und die Aussaat der Primeln von März bis Juli. Sonnenblumensamen sollten zwischen April und Juni in die Erde gegeben werden. Die Aussaat von Studentenblume und Sonnenhut ist ausschließlich im Mai vorzunehmen. Aber Achtung: Zwischen dem 11. und 15. Mai säen Gartenfans aufgrund der frostigen Eisheiligen besser keine Blumensamen aus.

Blumen aussäen: Diese Blumen wachsen im Sommer

Auch in den Sommermonaten von Juni bis September erfolgt regelmäßig eine Aussaat auf vielen Blumenwiesen. Die ideale Zeit für die Aussaat von Narzissen und Stiefmütterchen liegt zwischen Juni und September. Die Aussaat von Astern beginnt bereits im März und dauert bis in den Juni an; die Aussaat der Dahlien reicht vom Mai bis in den Juni hinein. Passionierte Gärtner säen im Sommer aber noch viele andere Blumen aus: Sowohl die Aussaat von Vergissmeinnicht als auch die Aussaat von Glockenblumen findet optimalerweise zwischen März und Juli statt. Laut Aussaatkalender sind also auch im August noch einige beliebte Blumen für die Aussaat bereit. 

Blumen aussäen: Diese Blumen gedeihen im Herbst

Viele stellen sich die Frage, wann sie Blumen aussäen können. Die Antwort ist – mit Blick auf den Aussaatkalender – ganz simpel: Auch die Herbstmonate von September bis Dezember eignen sich für die Aussaat von Blumen. Die Aussaat von Gladiolen beginnt bereits im Frühling und reicht von April bis Oktober. Aber Achtung: Gladiolen sind frostempfindlich. Auch andere Blumen halten einer späten Aussaat stand: Schneeglöckchen zum Beispiel werden zwischen September und Dezember als Zwiebeln in die Erde gesteckt. Fachmärkte bieten für alle Pflanzen die passende Blumenerde an. Außerdem finden sich hier verschiedene Dünger sowie diverse Blumenmischungen für eine bunte Aussaat.

Blumen aussäen: Diese Blumen gedeihen im Winter

Auch in der kältesten Zeit des Jahres können Blumensamen ausgesät werden. Gartenfreunde sollten hierfür allerdings nur robuste Blumen auswählen. Statt im Garten können die Samen nun drinnen gedeihen. Der Aussaatkalender sieht von Januar bis Februar die Aussaat von Geranien vor (bestenfalls drinnen bei Temperaturen um die 20°C. Auch die Aussaat von Lilien sollte bereits in den Wintermonaten erfolgen, damit die Blumen in den wärmeren Monaten in den Garten gepflanzt werden können und prächtig blühen.

Weil laut Aussaatkalender nicht besonders viele Blumen auszusäen sind, bleibt im Winter genug Zeit, um die Blumenzwiebeln richtig einzulagern. Längst nicht alle Blumenzwiebeln können draußen überwintern, weshalb Gärtner sie getrocknet in flachen Holzkisten lagern.

Auch interessant